Leistungsstarke und zuverlässige Industriekrane, Krankomponenten und Antriebstechnik: das ist unsere Kernkompetenz. Als einer der weltweit führenden Hersteller bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Portfolio an Lösungen für Materialfluss und Logistik. Auf der Basis unserer über 200jährigen Geschichte ermöglichen wir ihnen höchste Wirtschaftlichkeit und beste Performance.
Durch die Präsenz in über 60 Ländern erreichen wir unsere Kunden in mehr als 100 Ländern.
Demag Cranes & Components GmbH
Adresse: Ruhrstr. 28, 58300 Wetter
E-Mail: joerg.schneider@demagcranes.com
Telefon: 02335922179
Ansprechpartner: Jörg Schneider
Standnummer
B10
Wir bieten ein duales Studium an:
Ja Nein
Wir bieten Möglichkeiten für Schüler/innen mit Förderbedarf:
Ja Nein
Wir bilden folgende Berufe aus:

Mechatroniker/in
Mechatroniker/innen befassen sich mit der Montage und Instandhaltung von komplexen Maschinen, Anlagen und Systemen. Sie bauen elektronische, mechanische, pneumatische sowie hydraulische Komponenten zusammen und installieren bzw. schließen sie an. Sie prüfen die Anlagen und die hergestellten Verbindungen auf Funktionstüchtigkeit und führen Qualitätskontrollen durch. Dabei sind sie sowohl in der Werkstatt als auch auf den Montagebaustellen im Einsatz. Mechatroniker werden bei uns nach der Ausbildung deutschlandweit in den Servicestationen eingesetzt.

Bachelor of Arts - Verwaltungsinformatik (duales Studium)
Bei der Ausbildung zum Bachelor of Arts (Business Administration) handelt es sich um eine Abiturientenausbildung in Form eines dualen Studiums. Zum einen besteht sie aus einer verkürzten kaufmännischen Ausbildung nach dem dualen Prinzip mit dem Abschluss zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann. Zum anderen wird die praktische Ausbildung ergänzt durch ein ausbildungsbegleitendes betriebswirtschaftliches Studium an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. Die praktischen und theoretischen Ausbildungsanteile wechseln einander ab.

Bachelor of Engineering – Mechatronik
Im Bachelor-Studiengang der Kooperativen Ingenieurausbildung erwerben Sie eine Doppelqualifikation: Sie schließen eine Berufsausbildung als Industriemechaniker/in mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) und ein volles Bachelor-Studium an der Fachhochschule Bochum mit der Bachelor-Prüfung ab. Sie erhalten ein fundiertes Wissen und gleichzeitige praktische Erfahrung zum Start in eine lange und erfolgreiche Karriere!

Industriekaufmann/-frau
Rechnen, kalkulieren, planen, verwalten, organisieren und kontrollieren – das alles gehört zu den Aufgaben der Industriekaufleute. Sie unterstützen sämtliche Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Ihre Arbeitsgebiete umfassen den Einkauf, die Produktionsplanung und Personalorganisation und reichen bis zum Verkauf und dem Kundenservice nach der Auftragsrealisierung.

Industriemechaniker/in
Industriemechaniker/innen sind in der Produktion und Instandhaltung tätig. Sie sorgen dafür, dass Maschinen, Fertigungs- und Betriebsanlagen stets betriebsbereit sind. Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist das Herstellen von Werkzeugen und anderen Spezialmaschinen. Stehen keine Fertigteile zur Verfügung, stellen sie kleinere Montageteile selbst her. Nach der Herstellung nehmen sie die Maschinen in Betrieb, überprüfen sie, halten sie in Stand und führen bei Bedarf Reparaturen durch.

Zerspanungsmechaniker/in
Fräsmaschinen :Ein/e Zerspanungmechaniker/in mit dem Einsatzgebiet Frästechnik stellt mit modernen Fräsmaschinen form- und maßgenaue Teile aus Stahl und Kunststoff her. Die Planung und Überwachung der Fertigungsabläufe sowie die Programmierung der Bearbeitungsmaschinen gehören ebenso zu den Aufgaben, wie die Qualitätskontrolle und -sicherung.

Drehmaschinen:
Im Einsatzgebiet Drehtechnik arbeiten Zerspanungsmechaniker/innen mit Drehmaschinen oder CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen. Durch Drehen und Bohren mit hoher Präzision, stellen sie form- und maßgenaue Teile aus Stahl und Kunststoff her. Auch hier gehören die Planung und Überwachung der Fertigungsabläufe sowie die Programmierung der Bearbeitungsmaschinen ebenso zu den Aufgaben wie Qualitätskontrolle und -sicherung.

Werkzeugmechaniker/in
Werkzeugmechaniker/Werkzeugmechanikerinnen arbeiten in Industriebetrieben vorwiegend in den Einsatzgebieten Formentechnik, Instrumententechnik, Stanztechnik oder Vorrichtungstechnik. Sie sind insbesondere in der industriellen Serienfertigung von Produkten aus Kunststoffen und Metallen tätig, sowie in der Herstellung von Instrumenten für die operative Medizintechnik.

Elektroniker/in - Maschinen und Antriebstechnik (HwO)
Elektroniker/innen für Maschinen und Antriebstechnik stellen Wicklungen her, montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und sind für deren Wartung zuständig. Typische Einsatzfelder sind Fertigungs- und Produktionsanlagen, Servicebereiche, Montagebaustellen und Prüffelder.

Fachkraft - Lagerlogistik
Das ausgedehnte Arbeitsfeld der Logistik-Spezialisten umfasst zahlreiche kaufmännische und technische Aufgaben, um den Waren- und Materialfluss von der Disposition über die Produktion bis zum Versand sicherzustellen. Dazu gehören unter anderem die Warenannahme, die Qualitäts- und Quantitätskontrolle, die Lagerung und Pflege der Waren, die Auftragsvorbereitung sowie die Versandabwicklung.

Techn. Produktdesigner/in - Produktgestaltung u. -konstrukt.
Sie machen Ideen sichtbar. In den Händen der Technischen Produktdesigner/innen liegt die praktisch nachbaubare Reinzeichnung. Sie setzen Entwürfe in maßgerechte Werkstattzeichnungen um. Dabei ist der Computer mittlerweile das wichtigste Arbeitsmittel.

Diese zwei Dinge kannst du bei uns in der Ausbildung erleben:
"Das Besondere an einer Ausbildung in unserem Unternehmen ist, dass ich dort individuell gefördert werde und meine Übernahme-Chancen nach erfolgreich abgeschlossener Gesellenprüfung sehr gut stehen."(Jennifer Zott, ehemalige Auszubildende)


"Das Unternehmen ist global tätig in über 60 Ländern. Dadurch kann ich ständig mit Menschen aus fremden Ländern zusammenarbeiten und habe die Chance, mich im Umgang mit anderen Kulturen zu üben. Außerdem sind die von uns produzierten Krane und Hebezeuge natürlich großartige, technisch hochkomplexe Güter." (Phillip Picker, Absolvent Duales Studium BA)